18.02.2021 Changelog № 02-21

1. Integration einer Paywall in das Trauerportal 

Haben Sie in Ihrem Newsportal bereits eine Paywall im Einsatz? Unser frisches Trauerportal bietet die Integration einer Paywall, um die große Nachfrage nach Traueranzeigen für die Gewinnung zusätzlicher Online-Abonnenten zu nutzen. Wir haben bereits einige Portale an verschiedene SSO Systeme angeschlossen und erfolgreich mit einer Paywall versehen. Eines unserer aktuellen Beispiele ist die Integration bei dem Verlag Oberbayerisches Volksblatt GmbH & Co. Medienhaus KG.

Um Inserenten und Bestattern einen Zugriff ohne Abonnement zu ermöglichen, haben wir Prozesse entwickelt, den Zugang zu den Gedenkseiten und Traueranzeigen ohne Online-Abonnement zu ermöglichen. Des Weiteren gibt es die Möglichkeit die Paywall so zu konfigurieren, dass nur Anzeigen der letzten X Tage hinter der Paywall stehen und so nicht öffentlich sichtbar sind. Diese Maßnahme mindert einen möglichen Reichweitenverlust.

Dieses Feature wird nicht automatisch bei Ihnen aktiviert. Wenn Sie Interesse haben, dann sprechen Sie uns gerne an!



2. Cross-Linking Trauerportal / Newsportal Anzeigen-Widget

Um das News- und Trauerportal sinnvoll verknüpfen zu können, bieten wir Ihnen verschiedene Schnittstellen an. Wenn Sie selbst ein Widget entwickeln möchten, stellen wir Ihnen die Trauerfalldaten über die Datenformate XML und JSON zum reinen Datenabruf zur Verfügung. Außerdem bieten wir Ihnen auch ein fertiges Widget an, dass Sie über einen Skriptblock in Ihr Newsportal einfach integrieren können. Die Auswahl der Anzeigen kann über Parameter gesteuert und so individuell den Bedürfnissen Ihres Verlages angepasst werden. Variabel sind hier beispielsweise die Regionen oder auch die Anzahl der ausgespielten Trauerfälle. Die XML und JSON Schnittstelle können kostenlos genutzt werden. Das fertige Widget würden wir Ihnen konfigurieren und in Ihrem Layout zur Verfügung stellen. So lässt es sich perfekt in Ihr Newsportal integrieren.

3. Spaltenanzahl der Anzeigen jetzt wie im Print

Ab sofort lassen sich in der Anzeigensuche und auf der Gedenkseite verschiedene Anzeigengrößen abbilden. Um dieses Feature bei Ihnen zu aktivieren, benötigen wir die Spaltenanzahl der Anzeigen in Ihrem täglichen Anzeigenexport.

Ein Vorteil dieser Darstellung ist, dass große Anzeigen besser lesbar sind. So bekommen diese Anzeigen für den höheren Preis mehr Aufmerksamkeit. Für den Kunden ist das zukünftig ein wichtiges Argument, weiterhin große Anzeigen zu schalten.

Diese Funktionalität steht der Desktop- und Tablet-Ansicht zur Verfügung. Auf den kleineren Smartphone-Bildschirmen werden die Anzeigen weiterhin über die komplette Breite angezeigt, um eine Lesbarkeit garantieren zu können.

Ein Beispiel finden Sie unter trauer.weser-kurier.de

Für die Verlage, die unsere Standardstruktur beim täglichen Export der Anzeigendaten nutzen, reicht es folgendes Feld hinzuzufügen: <attribute key=“od_column_count“>x</attribute>

Für jene Verlage, die nicht unser Standardformat einsetzen, können wir den Import mit einem geringen Aufwand anpassen.

Eine automatische Umsetzung des Features ist nicht vorgesehen. Wenn Sie dieses Feature aktivieren möchten, sprechen Sie und gerne an. Wir unterstützen Sie gerne. 

4. Kontaktformular Branchenbuchinteressenten

Dienstleister haben nun die Möglichkeit direkt über das Trauerportal eine Anfrage an den Verlag zu schicken, wenn dieser in das Branchenbuch aufgenommen werden möchte. Der Link befindet sich präsent im Suchmodul und führt den Dienstleister zu einem einfachen Formular, um direkten Kontakt mit dem Verlag aufzunehmen.

Eine automatische Umsetzung des Features ist nicht vorgesehen. Wenn Sie dieses Feature aktivieren möchten, sprechen Sie und gerne an.

5. „Weitere Filtermöglichkeiten“ um Kalendersuche erweitert

Im Suchmodul befindet sich die Option „weitere Filtermöglichkeiten“. Diese können um einen Kalender für die Suche nach Erscheinungstag und weiteren Quicklinks erweitert werden. Ein Beispiel dafür wäre ein Suchfilter für Ihre Regionen. Gerade der Kalender vereinfacht die Suche um ein Vielfaches und wird laut der Tracking-Tools von den Besuchern gut angenommen. Durch die direkten Links in den Suchergebnissen, können wir bei einigen Verlagen schon eine deutliche Steigerung der PI‘s feststellen.

Die Aktivierung erfolgt auch bei Ihrem Portal in Kürze.

6. Neuste Kerzen und Jahresgedenken jetzt auch als Startseitenmodul

Zur Erweiterung der Startseite haben wir Module für die „Neuesten Gedenkkerzen“ und „Jahresgedenken“ entwickelt. Zusätzlich entsteht, neben den beiden Modulen, ein Absprung in die Trauersprüche der Woche. Das Design wird durch die vertikale Laufrichtung der Module aufgelockert. Der Content ist gerade für die User äußerst wertvoll.

Gerne können wir Ihnen diese Module mit einem geringen Aufwand auf der Startseite integrieren.

7. Neueste Kerzen jetzt auch im Menü Anzeigensuche

Passend zum neuen Startseitenmodul im responsiven Portal haben wir eine Detailansicht der neuesten Kerzen entwickelt. Sollte diese noch nicht bei Ihnen aktiv sein, sprechen Sie uns für eine Aktivierung gerne an.

Hinweis: Sie können diese Ansicht auch ohne das Startseitenmodul verwenden. 

8. Klassischer Pager statt Infinite Scrolling

Für unser neues responsives Portal hatten wir initial ein Infinite Scrolling entwickelt. Hier konnten die User über einen Button „weitere Trauerfälle“ weitere Anzeigen in der Anzeigensuche laden. Es hat sich gezeigt, dass viele User einen klassischen Pager in der Anzeigensuche bevorzugen, da hier gezielt auf eine bestimmte Seite gesprungen werden kann. Auch die PI‘s in der Anzeigensuche werden durch einen klassischen Pager positiv beeinflusst. 

Sollte der Pager bei Ihnen noch nicht aktiv sein, kommen Sie gerne auf uns zu.